Ein kleines Fazit

Ein Jahr Kasachstan ist vorbei, die Fragen die alle Unterstützter und Freunde des Freiwilligendienstes in Kasachstan am meisten interessieren wird,  ist natürlich, wie war es? Was bleibt und vor allem wie geht es weiter?

Der Reihe nach, es war ohne Zweifel ein Jahr voller Herausforderungen und vieler schöner Momente und natürlich würde ich lügen, wenn ich sagen würde, es gab keine schwierigen Momente. Doch genau diese gehören auch dazu und machen den Freiwilligendienst in Kasachstan zu was Besonderen, nicht zuletzt, weil ich der einzige Freiwillige in Kasachstan war.

Natürlich liegt es in der Natur der Sache, dass ich beim Rückblick zuallererst an die schönen Sachen denke, doch selbst bei genauerer Betrachtung komme ich zu dem Schluss, dass die Entscheidung genau die richtige war und ich es auf keinen Fall bereue. Die Blogeinträge des letzten Jahres, sind aus meiner Sicht der größte Beweis dafür. Ganz besondere Highlights waren zum Beispiel die tollen Aktionen bei der OSDK, sei es in Pawlodar oder auch in Klutshevoi. Die tollen Tage in Samal oder auch unser tolles Zwischenseminar in Kirgistan. Auch in meiner Freizeit durfte ich einiges erleben, zum Beispiel das WM-Qualifikation Spiel der Nationalmannschaft in Astana oder auch eine tolle Reise in Kasachstan und Tadschikistan.

Was bleibt? Bei mir bleiben viele tolle Erlebnisse und großartige Erfahrungen hängen, ich bin überzeugt, dass ich in diesem einem Jahr mehr gelernt habe, als in manchen meiner  Lebensjahre davor. Nichtsdestotrotz wird es jetzt für mich persönlich Zeit weiter zu gehen und mit dem Studium anzufangen.

Wie geht es weiter? Es geht weiter in Kasachstan, wir werden euch via unserer Homepage, unserem Mailverteiler,  facebook und twitter auf dem Laufenden halten.

Das ist aus meiner Sicht auch der passende Zeitpunkt,  um allen Unterstützern Danke zu sagen – es sind viel zu viele in Deutschland und Kasachstan, um sie alle namentlich zu nennen.  Dennoch möchte mich hier an diese Stelle bei den Spendern bedanken, der OSDK in Pawlodar, Astana und Klutshevoi, Samal, dem SLZ in Pawlodar,  dem BdP Bundesamt, dem Team EURASIA und vor allem Benny und Ina, die mich mit viel persönlicher Hingabe über das letzte Jahr betreut haben. Ich hoffe alle nicht namentlich Genannten nehmen es mir nicht übel und unterstützen unsere Projekte in Kasachstan weiter so tatkräftig.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

с днём рождения, Астана!

Der 6. Juli ist in Kasachstan ein besonderer Tag, es ist der Tag Astanas – ein nationaler Feiertag, der auch bei uns in Pawlodar entsprechend gefeiert. Astana, das ist nicht nur die hypermoderne Hauptstadt Kasachstans, sondern wird auch als ein Symbol für die Einheit Kasachstans angesehen. Obwohl wir 400 km weg von Astana sind, wird auch hier kräftig gefeiert, mit verschiedenen Show-Einlagen und wie an jedem Feiertag mit einem großen Feuerwerk (siehe Bilder).

Fragt man allerdings eine Kasachin oder einen Kasachen was der 06. Juli eigentlich ist, bekommt man neben dem „Tag der Hauptstadt“ im gleichen Atemzug den Geburtstag des  Präsidenten Nursultan Nasarbayev genannt, welcher im Prinzip der Begründer von Astana (kasach. Hauptstadt) ist, wenn auch der „Tag des 1. Präsidenten“ am 1. Dezember ist.

Gleichzeitig passieren um den 06. Juli herum, zumindest aus deutscher Sicht, verwunderliche Dinge, aktuell wurde von einem Professor gefordert das Fach „назарбаевоведение“einzuführen, in diesem sollten dann die Werke, Briefe etc. Nasarbayev’s studiert werden. Allerdings hat das Bildungministerium schon mitgeteilt, dass es kein Fach dieser Art gibt und die Einführung an Schulen bzw. Universitäten nicht geplant sei.

Gleiches gilt für die Forderung die Haupstadt Astana in „Nursultan“ umzubenennen – wobei das für die Zukunft wohl nicht ausgeschlossen ist.

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Unsere Projektkalender sind fertig…

..hier gibt es einen Blick darauf!

Weitere tolle Projekte zum Unterstützen gibt es auf unserer betterplace.org Seite.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Unser kleines Projektdeckblatt ist nun online!

Hier geht’s zu unseren Projektdeckblatt!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Camp in Klutshevoi

Der Sommer ist im Gegensatz zum fernen Deutschland in Kasachstan in bester Verfassung, mit Temperaturen deutlich über 30 Grad. Das merkten wir auch bei dem Camp in Klutshevoi (Kostanai Oblast), trotz der großen Hitze hatten wir viel Spaß und konnten viel machen. Ich lasse einfach mal die Bilder sprechen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar